Expert*innen für Ihre Schule — mit unseren kostenlosen Workshops

Ein Bild oder Sticker mit rassistischen, antisemitischen oder frauenfeindlichen Inhalten ist schnell über den Klassenchat verschickt. Oft ist jungen Menschen gar nicht klar, was sie damit bewirken und dass sie sich dabei sogar strafbar machen können. Doch wie kann man das nachhaltig vermitteln und externe Unterstützung erhalten?

Wir unterstützen Sie bei Digitalen Notfällen

Manchmal braucht es Menschen, die andere Perspektiven und Erfahrungen mitbringen, um Schüler*innen zu erreichen. Deshalb unterstützen wir pädagogische Fachkräfte bei konkreten Fällen von Antisemitismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Cybercrime, Verschwörungserzählungen oder Radikalisierungsprozessen mit Profis aus dem Medien- und Kulturbetrieb.

200903-Visual-DN-1600-1100

Wir vermitteln Sie an Expert*innen

191106 DN KV FAZ Hate Speech3
  • Medien- und Kulturschaffende
  • Künstler
  • Filmemacher
  • Journalisten
  • Medienkritiker
  • Aktivisten

Gemeinsam erarbeiten wir ein kostenloses Angebot — persönlich bei Ihnen vor Ort oder über eine Video-Schalte. Ihre Schüler*innen kommen mit unseren Expert*innen direkt ins Gespräch.

Bitte beachten Sie
Unsere Workshopangebote können wir aktuell ausschließlich für Schulen aus Hessen anbieten.

Die Herausforderung

„Um durch das digitale Zeitalter zu navigieren, werden Eltern und Kinder gleichermaßen vom Wissen des anderen profitieren müssen.“

Sékou Neblett, Rapper und Filmemacher

Die Lösung

Wir kommen mit Ihren Schüler*innen ins Gespräch

Anfang 2020 diskutierte der Rapper und Filmemacher Sékou Neblett mit Schüler*innen des Goethe-Gymnasiums in Bensheim über Medienkompetenz und digitale Verantwortung.

Veranstaltung_Sekou Neblett

Zur Workshop-Anfrage


Unsere Förderer

Gefördert seit 2020

hessen-color-375x600

im Rahmen des Landesprogramms

hessen-aktiv-color-375x600

Gefördert von 2017 bis 2019 vom

bmfsfj-color-375x600

im Rahmen des Bundesprogramms

dl-color-375x600