Die Kooperationspartner auf einen Blick — Intervention

Bildungsstätte Anne Frank – Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen

Bildungsstätte Anne Frank 600x600

Themenfelder
Menschenrechte, Diskriminierung, Antisemitismus, Rassismus

Angebote
Die Bildungsstätte Anne Frank bietet ein umfassendes Bildungs- und Beratungsangebot zu den Themenfeldern Diskriminierung, Antisemitismus, Rassismus und historisch-politische Bildung zum Nationalsozialismus. Außerdem bietet die Bildungsstätte mobile Beratung im Kontext Rechtsextremismus an. Neben einer Dauerausstellung „Anne Frank. Morgen Mehr“ bietet die Bildungsstätte Fortbildungs- und Workshopangebote für Pädagog*innen sowie Jugendliche ab der 7. Klasse an. Zudem sind in der Bildungsstätte die Beratungsstellen response. und Adibe ansässig.

Zielgruppen
Erwachsene und Jugendliche ab Klasse 7, Pädagog*innen, Ehrenamtler*innen, Wissenschaft, Religionsgemeinden, MSOs (Migrant*innen-Selbstorganisationen)

Wo & Wie
In den Räumlichkeiten der Schulen, da mobil

Kosten
Beratungen sind kostenlos, Fortbildungs- und Workshopangebote sind je nach Anfragen und zeitlichem Umfang möglich

Wartezeit
Bis zu 4 Wochen Vorlaufzeit für Workshops für Jugendliche (ähnliche Wartezeit bei Fortbildungsangeboten für Erwachsene)

Ansprechpartner & Kontakt
Oliver Fassing / ofassing@bs-anne-frank.de www.bs-anne-frank.de

Der goldene Aluhut gUG (haftungsbeschränkt)

Aluhut 600x600

Themenfelder
Verschwörungstheorien

Angebote
Infotainment-Veranstaltungen (2 Stunden, Inhalte individuell), informative und humoristische Vorträge über Verschwörungstheorien (ca. 20-30 Min ca.), Workshops zum Thema Verschwörungstheorien im Netz, Fake News und Debunking (2-3 Stunden)

Zielgruppen
Menschen, die sich über Inhalte von Verschwörungstheorien, Sekten und extremistischen Strömungen sowie ihre Dynamiken im Internet informieren möchten, Angehörige von Betroffenen, die Beratung suchen, Multiplikatoren und Bildungsträger, Veranstalter und Theater (Showangebot: Infotainment-Veranstaltungen, informative und humoristische Vorträge über Verschwörungstheorien, etc.

Wo & Wie
Beratung per E-Mail, bei Bedarf Weitervermittlung an Beratungsstellen und Kooperationspartner, Workshops werden in passenden Räumlichkeiten des Veranstalters abgehalten – Einzugsgebiet Bundesweit

Kosten
Veranstaltungen 250,- Euro je Redner zzgl. Reisekosten, Workshops 400,- Euro zzgl. Reisekosten

Wartezeit
Beratungsanfragen werden zeitnah beantwortet. Um ein individuell zugeschnittenes Programm zu gewährleisten, bitten wir bei Veranstaltungen und Workshops um eine Vorlaufzeit von mindestens 3 Monaten

Ansprechpartner & Kontakt
Giulia Silberberger / admin@dergoldenealuhut.de www.dergoldenealuhut.de

Katarina Rubic – Mediation, Supervision, Coaching

Katarina Rubic 600x600

Themenfelder
Mobbing, Cybermobbing, Beratung in (Cyber-)Mobbing-Fällen

Angebote
Beratung (bis 2 Stunden/Sitzung), Workshop (2-4 Stunden), Fortbildung (je nach Umfang zwischen 4 Stunden und 3 Tage)

Zielgruppen
Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Eltern

Wo & Wie
in den Räumlichkeiten der Schulen

Kosten
Beratung 100,- Euro pro Stunde, Workshop 300,- Euro pauschal bis zu 2,5 Stunden, Fortbildung 120,- Euro pro Stunde

Wartezeit
Telefonische Beratung kurzfristig, Präsenzveranstaltungen auf Anfrage (ca. 5 Monate)

Ansprechpartner & Kontakt
Katarina Rubic / katarina.rubic@email.dewww.mediation-supervision-coaching.com

response. Beratung für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt

Response 600x600

Themenfelder
Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus, Diskriminierung, Gewalt, Bedrohung, Empowerment

Angebote
Wir unterstützen Menschen, die von rechtsextremer, rassistischer, antisemitischer, antimuslimischer oder antiziganistischer Gewalt betroffen sind. Das Team von response. berät, vermittelt, informiert und begleitet. Unter Gewalt verstehen wir: Beleidigung, Beschimpfung, Stigmatisierung, Bedrohung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und andere Erfahrungen, die als gewalttätig erlebt werden.

Zielgruppen
Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, Angehörige und Freundinnen sowie Zeug*innen des Angriffs

Wo & Wie
60320 Frankfurt (Hansaallee 150) oder 34117 Kassel (Kleine Rosenstraße 3)

Kosten
kostenfrei

Ansprechpartner & Kontakt
Olivia Sarma – Leiterin / osarma@bs-anne-frank.de / Telefon: 069-56 00 02 41 / www.response-hessen.de

SOS Digitaler Notfall / Modellprojekt Heldenpartner – für ein starkes Netz im digitalen Notfall

hr-grey-footer
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend & Demokratie leben!